Sendungsinfo
Sa / 14:05 / Sky Cinema Nostalgie

Das Vermächtnis der Inka

Abenteuerfilm / I | E | D | BG 1965
2 out of 4 based on 1 reviews
  • Spannung
  • Action
  • Humor
  • Gefühl
annehmbar

Beschreibung

Peru, Mitte des 19. Jahrhunderts: Der hinterhältige Bandit Gambusino (Francisco Rabal) bereitet den Friedensverhandlungen zwischen den Inkas und Vertretern der Regierung ein blutiges Ende: Er erschießt den Inka-König und raubt einen Teil einer Knotenschrift, die den Weg zu einem sagenhaften Goldschatz weisen soll. Zehn Jahre später: Haukaropora (William Rothlein), der Sohn des getöteten Königs, ist durch den Einfluss eines fanatischen Hohepriesters voller Hass auf die Weißen und kennt nur ein Ziel: Das vergangene Reich der Inka neu zu errichten und sich an den grausamen spanischen Eroberern zu rächen. Unterstützung finden die Eingeborenen ausgerechnet in Gambusino und seinem Verbündeten Perillo (Rik Battaglia). Die beiden Gringos verfolgen jedoch eigene Ziele: Gambusino sucht nach einem Weg, um an den fehlenden Teil seiner Schatzkarte zu gelangen, während der Stierkämpfer Perillo mit seinen Revolutionären die Regierung stürzen will, um selbst die Macht im Land an sich zu reißen. In dieser angespannten politischen Lage kehrt ein Mann namens Jaguar (Guy Madison) aus den USA in seine Heimat Peru zurück. Obwohl ein Verräter versucht, ihm den Mord an dem Inka-König anzuhängen, wird Jaguar von Präsident Castillo (Fernando Rey) zu einer Friedensmission entsandt. Nun müssen Perillo und Gambusino handeln. Denn ein Frieden mit den Indios würde all ihre Pläne zunichte machen. Doch trotz aller tödlichen Gefahren und Fallen gelingt es Jaguar, sich zu den Indianern durchzuschlagen. Begleitet wird er dabei von seiner schönen Nichte Graziella (Geula Nuni) sowie dem linkischen Professor Morgenstern (Heinz Erhardt) und dessen kauzigem Assistenten Fritz (Walter Giller). Während es dem Professor gelingt, als Doppelgänger eines "Oberst" die Aufständischen umzudirigieren, verliebt sich Graziella in Haukaropora. Durch seine Liebe zu der weißen Frau erkennt der Inka-Führer, dass Krieg und Mord kein Weg zu einer glorreichen Zukunft für sein Volk sein kann ...

Stars

  • Anciano
    Carlo Tamberlani
  • Präsident Castillo
    Fernando Rey
  • Minister Ruiz
    Santiago Riveirro
  • Graziella
    Geula Nuni
  • Perillo
    Rik Battaglia
  • Jaguar
    Guy Madison
  • Haukaropora
    William Rothlein
  • Gambusino
    Francisco Rabal
  • Professor Morgenstern
    Heinz Erhardt
  • Don Parmesan
    Chris Howland
  • Geronimo
    Raf Baldassarre
  • Mme. Ruiz
    Ingeborg Schöner
  • El Brazo Valiente
    Ljubomir Dimitrow
  • Grosso
    Bogomil Simeonow
  • Escobedo
    Antonio Almoros
  • Fritze Kiesewetter
    Walter Giller

Crew

  • Regie
    Georg Marischka
  • Drehbuch
    Karl May
  •  
    Franz Marischka
  •  
    Winfried Groth
  • Musik
    Angelo Francesco Lavagnino
  • Kamera
    Siegfried Hold
  • Produzent
    Produzioni Europee Associ
  • Schnitt
    Anneliese Artelt
  •  
    Annemarie Reisetbauer