Sendungsinfo
Mo / 23:30 / tagesschau24

Das gespaltene Polen

Dokumentation / D 2016

Beschreibung

Polen ist nach einem Jahr Regierung der nationalkonservativen Partei PiS gespalten. Unser Nachbarland hat sich deutlich verändert. Das Verfassungsgericht ist praktisch entmachtet worden, nicht genehme Journalisten wurden ausgetauscht, die Sozialpolitik wurde geändert. Dagegen ist eine Protestbewegung entstanden. Befürchtet werden der Abbau der Demokratie und eine hohe Verschuldung des Staates. Aber es gibt auch die andere Seite, die die Politik der PiS-Partei von Jaroslaw Kaczynski gut findet und hinter ihm steht. Die Reportage der polnischen Journalistin Monika Sieradzka zeigt beide Seiten. Sie hat den jungen Warschauer Geschichtslehrer Artur Sierawski begleitet. Er lehnt die jetzige Politik kategorisch ab, gehört zur Protestbewegung und befürchtet sogar die Gefahr einer Diktatur, in der die Menschen wieder gesagt bekommen, was sie tun und denken sollen. Ganz anders sieht es die Familie Czolba. Sie wohnt in der 3000 Einwohner zählenden Gemeinde Kurzetnik, 200 Kilometer nördlich von Warschau. Für sie hat sich das Leben im letzten Jahr erheblich verbessert. Umgerechnet 230 Euro Kindergeld bekommt die Familie jetzt für zwei Kinder. Sehr viel Geld, denn der Vater verdient im Monat nur etwa 550 Euro. Zum ersten Mal sind sie nun gemeinsam in einen Kurzurlaub an die Ostsee gefahren. Frühere Regierungen hatten sich nicht um die Familien gekümmert. Für sie ist es keine Frage, sie würden Kaczynski wiederwählen.

Crew

  • Drehbuch
    Monika Sieradzka

Alternative Sendeplätze

So / 15:30 / tagesschau24

Das gespaltene Polen

Mo / 10:30 / tagesschau24

Das gespaltene Polen

Ähnliche Sendungen