Sendungsinfo
Mo / 03:45 / WDR

Sechs Jahrzehnte Fernsehunterhaltung vom Westdeutschen Rundfunk

Lustige Musikanten

Show / D 2016

Beschreibung

Lustige Musikanten - Eine Zeitreise von Klaus Michael Heinz Teil 2: Lustige Musikanten Aberwitziges und Berührendes, Gelungenes und weniger Gelungenes, Unvergessliches und leider Vergessenes - das Unterhaltungsfernsehen von den Schwarzweißproduktionen der fünfziger Jahre bis zum hochauflösenden Fernsehen heute bietet jede Menge Gesprächsstoff und Spaß: und das nicht nur für die gemeinsam in der Kölner Volksbühne am Rudolfplatz zurück blickenden Publikumslieblinge Bettina Böttinger, Bianca Hauda, Götz Alsmann, Jürgen Beckers genannt Hausmann, Oliver Welke und Torsten Sträter. Klaus Michael Heinz hat Hunderte von Sendungen gesichtet und zahlreiche Ausschnitte aus ihnen thematisch sortiert. Und so tritt jenes halbe Dutzend prominenter Fernsehzuschauer die Zeitreise durch das Unterhaltungsfernsehen des Westdeutschen Rundfunk gleichsam auf drei Routen an. "Lustige Musikanten" dominieren die zweite Route durch sechs Jahrzehnte. Nie mehr wurde Kochen im Fernsehen so aufwändig inszeniert wie in den Anfangsjahren: Vico Torriani brät und mixt und quirlt, die jeweiligen Rezepte singend, wird von einem Orchester begleitet und von einem Ballett umtanzt. Nie mehr waren Tanzstunden im Studio so feierlich wie beim Ehepaar Helga und Ernst Fern: die Damen im Kostüm, die Herren im Anzug und mit Krawatte. Einmalig war die Zusammenstellung von Gästen und Musik um 1980, bevor die Fernbedienung oder der Videoclip im Westen Deutschlands ihren Siegeszug antraten: Was Alfred Biolek dem staunenden und ausharrenden Publikum vorführte, von Experimentellem über Popsongs bis zu sinfonischen Werken, das bezeichnete schon Sammy Davis Jr. vor Ort in "Bios Bahnhof" als die wundervollste "mixed television show", die er je miterlebt hatte. Kaum zu übertreffen ist der Charme, mit dem Götz Alsmann bis vor kurzem die Gäste von "Zimmer frei!" zur Hausmusik zwang. Kaum zu übertreffen sind die Emotionen, die das Publikum auf Plätzen und in Stadien oder eben auch im Fernsehen bewegen, wenn "Bläck Fööss", "Brings" oder "Höhner" konzertieren. Sechs Jahrzehnte Fernsehunterhaltung, sowohl für Das Erste als auch für das WDR Fernsehen, werden von den sechs namhaften Kindern Nordrhein-Westfalens hemmungslos subjektiv kommentiert und sind doch - ganz objektiv - ein Stückchen Kulturgeschichte.

Crew

  • Drehbuch
    Klaus Michael Heinz
  • Gast
    Bettina Böttinger
  •  
    Bianca Hauda
  •  
    Götz Alsmann
  •  
    Jürgen Beckers
  •  
    Oliver Welke
  •  
    Torsten Sträter

Alternative Sendeplätze