Sendungsinfo
Mi / 09:30 / ARD alpha

alpha-Campus Auditorium

Religion und Gesellschaft: Der Islam im säkularen Europa

Bildungsmagazin / D 2016

Beschreibung

Religion und Gesellschaft: Der Islam im säkularen Europa - Mit dem Thema "Sinnstiftungssysteme im Konflikt" beschäftigt sich eine Veranstaltungsreihe an der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Namhafte Wissenschaftler/innen aus unterschiedlichen Disziplinen hinterfragen die Spannungen zwischen Religion und säkularen Wissensordnungen und suchen nach Lösungsmöglichkeiten für moderne Gesellschaften. Wie verhalten sich die unterschiedlichen Strömungen des Islams zu den Rahmenbedingungen europäischer Rechtsstaaten? Kann der Islam zu Europa gehören? Der Gründungsdirektor des Erlanger Zentrums für Islam und Recht in Europa Mathias Rohe beschäftigt sich in seinem Vortrag mit diesen Fragen und erläutert welche Chancen und Herausforderungen sich dadurch für die europäischen Staaten wie auch für die Muslime in Europa ergeben. Gliederung * Was heißt säkularer Rechtsstaat? * Wie positionieren sich Muslime? * Regeln und Konzepte * Chancen und Herausforderungen Mathias Rohe ist Professor für Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und Gründungsdirektor des Erlanger Zentrums für Islam und Recht in Europa EZIRE. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten zählen die rechtliche Stellung des Islams in Deutschland und Europa, seine Entwicklung im europäischen Kontext und das islamische Recht. Er berät in- und ausländische Regierungen und leitet das von der Bayerischen Akademie der Wissenschaften initiierte Forschungsprojekt "Islam in Bayern".